Rembrandt Harmensz. Van Rijn Autoportrait, dessinant Eau… (2023)

§ 1 ALLGEMEINES

1. Diese Versteigerungsbedingungen werden im Auktionssaal ausgehängt; sie sind im Versteigerungskatalog abgedruckt, ggf. auch im Internet veröffentlicht. Mit Erteilung eines Auftrages oder Abgabe eines Gebotes erkennt der Käufer die Versteigerungsbedingungen und ihre Geltung für die Auktion ausdrücklich an.

2. Die Versteigerung, die öffentlich i. S. v. §§ 383 III, 474 I 2 BGB ist, wird vorbereitet, durchgeführt und abgewickelt von der KARL & FABER Kunstauktionen GmbH (im Folgenden „KARL & FABER«). KARL & FABER versteigert die Kunstwerke grundsätzlich als Kommissionär im eigenen Namen für Rechnung des unbenannt bleibenden Einlieferers. Ein von KARL & FABER bestimmter Auktionator leitet die Versteigerung im Namen und für Rechnung von KARL & FABER; Ansprüche anlässlich der Versteigerung richten sich ausschließlich gegen KARL & FABER und nicht gegen den Auktionator. Im Eigentum von KARL & FABER befindliche Gegenstände (sog. Eigenware) sind mit „‡“ besonders gekennzeichnet.

§ 2 BIETEN UND AUKTION

1. Alle Bieter haben ihren Namen und ihre Anschrift rechtzeitig vor der Auktion mitzuteilen. KARL & FABER hat gem. gesetzlicher Verpflichtung das Recht, die Vorlage eines gültigen Personalausweises, Reisepasses, ähnlichen Personaldokumentes und ggf. weitergehende Informationen zur Feststellung des wirtschaftlich Berechtigten zu verlangen, davon Kopien für ihre Unterlagen zu erstellen und 30 Jahre lang aufzubewahren. Gegebenenfalls werden Bieternummern vergeben. Will ein Bieter Gebote im Namen eines Dritten abgeben, hat er dies vor Versteigerungsbeginn unter Angaben von Namen und Anschrift des Vertretenen und unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht mitzuteilen. Andernfalls kommt der Kaufvertrag bei Zuschlag mit dem Bieter zustande.

2. Die im Katalog von KARL & FABER angegebenen Schätzpreise (ggf. unterer und oberer Schätzpreis) sind in Euro beziffert. Sie dienen als Anhaltspunkte für den Verkehrswert des Versteigerungsgutes. Der Aufrufpreis wird vom Auktionator festgelegt; gesteigert wird nach seinem Ermessen, im Regelfall um jeweils 10 % des vorangegangenen Gebotes in Euro. KARL & FABER behält sich vor, Katalognummern zu verbinden, zu trennen und, wenn ein besonderer Grund vorliegt, in einer anderen als der im Katalog vorgesehenen Reihenfolge aufzurufen oder zurückzuziehen.

3. Gebote können auch schriftlich (per Brief, Fax, Scan oder über die Website von KARL & FABER) oder telefonisch erfolgen. Die diesbezügliche Anmeldung hat grundsätzlich mittels der von KARL & FABER zur Verfügung gestellten Formulare zu erfolgen. Bieten über Internet (sog. Live-Bidding) ist nur zulässig, wenn dies über von KARL & FABER zur Verfügung gestellte bzw. genehmigte Online-Dienste und -Plattformen erfolgt. Für das Live-Bieten über externe Online-Plattformen fallen Gebühren in Höhe von 3 % des Zuschlagspreises zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer an, die zum Aufgeld gemäß der Versteigerungsbedingungen hinzugerechnet werden. Die Kosten hierfür trägt der Bieter. Schriftliche oder telefonische Gebote werden nur zugelassen, wenn der Bieter mindestens 24 Stunden vor Beginn der Versteigerung bei KARL & FABER ihre Zulassung beantragt hat. Der Antrag muss das Kunstwerk unter Aufführung von Katalognummer und Katalogbezeichnung benennen und ist zu unterschreiben. Unklarheiten gehen zu Lasten des Bieters. Telefonische Gebote werden in der Regel erst ab einem Schätzpreis von € 1.500 entgegengenommen. Mit dem Antrag zum telefonischen Bieten erklärt sich der Bieter mit der Aufzeichnung von Telefongesprächen einverstanden. Für die Bearbeitung von schriftlichen, telefonischen oder internetbasierten

Geboten übernimmt KARL & FABER keinerlei Gewähr. Insbesondere haftet KARL & FABER nicht für Übermittlungsfehler oder das Zustandekommen und die Aufrechterhaltung von Telefon- oder Internetverbindungen. Dies gilt nicht, soweit KARL & FABER einen Fehler wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit zu vertreten hat. Beim Einsatz eines Währungs(um)rechners (beispielsweise bei der Live-Auktion) wird keine Haftung für die

Richtigkeit der Währungsumrechnung übernommen.

4. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf eines Gebots kein höheres

Gebot (Übergebot) abgegeben wird. Wenn mehrere Personen dasselbe Gebot abgeben und nach dreimaligem Aufruf kein höheres Gebot erfolgt, entscheidet das zeitlich zuerst erhobene bzw. eingegangene Gebot. Ein Zuschlag kann in Einzelfällen unter Vorbehalt erteilt werden, auf den der Auktionator ausdrücklich hinweist. Ein solcher Zuschlag wird nur wirksam, wenn KARL & FABER das Gebot innerhalb von 8 Wochen nach dem Tage der Versteigerung schriftlich durch entsprechende Rechnungslegung bestätigt; der Bieter bleibt solange an sein Gebot gebunden. KARL & FABER kann innerhalb einer Auktion einen Zuschlag zurücknehmen und das Kunstwerk erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes höheres Gebot irrtümlich übersehen und dies vom Bieter unverzüglich beanstandet worden ist oder wenn sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Übt KARL & FABER dieses Recht aus, wird der ursprüngliche Zuschlag unwirksam. KARL & FABER hat das Recht, bis zum Limit eines Kunstwerks für den Einlieferer mitzubieten. KARL & FABER hat das Recht, den Zuschlag zu verweigern oder ein Gebot abzulehnen, wenn ein besonderer Grund vorliegt. Ein besonderer Grund liegt insbesondere vor, wenn ein Bieter KARL & FABER unbekannt ist und nicht spätestens bis zum Beginn der Versteigerung Sicherheit geleistet hat. Wird ein Gebot abgelehnt, bleibt das vorangegangene Gebot wirksam. Der Zuschlag verpflichtet den Bieter zur Abnahme und Zahlung.

5. Schriftliche Gebote gelten als in der Versteigerung bereits abgegebene Gebote. Gehen mehrere gleich hohe schriftliche Gebote für ein und dasselbe Kunstwerk ein, erhält das zuerst eingetroffene Gebot den Zuschlag, wenn kein höheres Gebot vorliegt oder abgegeben wird. Bei gleichem Eingangstag entscheidet das Los. Jedes schriftliche Gebot wird von KARL & FABER nur mit dem Betrag in Anspruch genommen, der erforderlich ist, um ein anderes abgegebenes Gebot zu überbieten. Ein schriftliches Gebot, das auf dem dafür vorgesehenen Formblatt abzugeben ist, muss vom Bieter unterzeichnet sein und den für das Kunstwerk gebotenen Preis (ohne Aufgeld, Folgerechtsumlage und Umsatzsteuer) nennen.

6. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 10 BGB besteht für den Bieter nach erfolgtem Zuschlag kein Widerrufsrecht nach § 355 BGB.

§ 3 BEZAHLUNG; MITWIRKUNGSPFLICHTEN DES KÄUFERS BEI DER

ERFÜLLUNG GELDWÄSCHERECHTLICHER VORSCHRIFTEN

1. Der Kaufpreis besteht aus dem Hammerpreis zuzüglich Aufgeld. Zusätzlich wird bei Werken lebender oder von vor weniger als 70 Jahren verstorbener Künstler zur Abgeltung des dann gemäß § 26 UrhG zu entrichtenden Folgerechts eine Umlage von 1,5 % der Summe von Hammerpreis und Nettoaufgeld zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer erhoben.

2. Es wird, was die Umsatzsteuer betrifft, je nach rechtzeitig vor der Rechnungsstellung zu machender Vorgabe des Einlieferers differenzbesteuert oder regelbesteuert verkauft.

a) Regelbesteuerte Kunstwerke werden mit „R“ hinter der Katalognummer gekennzeichnet. Als Aufgeld wird in diesen Fällen pro Einzelobjekt beim Käufer erhoben: auf einen Zuschlagspreis bis einschließlich € 500.000 27 %, auf einen Zuschlagspreis über € 500.000 bis einschließlich € 1.500.000 für den überschreitenden Betrag 21 %, auf einen Zuschlagspreis über € 1.500.000 für den diesen überschreitenden Betrag 16 %. Auf den Zuschlagspreis, das Aufgeld sowie eventuelle weitere Kosten wird die gesetzliche Umsatzsteuer erhoben

und separat ausgewiesen.

b) Bei Anwendung des § 25 a Umsatzsteuergesetz (Differenzbesteuerung) beinhaltet das Aufgeld sowie eventuelle weitere Kosten die nicht separat ausgewiesene Umsatzsteuer. Das Aufgeld beträgt dann unter Berücksichtigung der unter § 3 Ziff. 2 a) aufgeführten Staffelung 32 %, 27 % und 22 %. Differenzbesteuerte Kunstobjekte, die mit „N“ hinter der Katalognummer gekennzeichnet sind, haben ihren Ursprung in einem Land außerhalb der EU. Für solche Kunstobjekte wird zusätzlich zum Aufgeld die verauslagte Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 7 % des Hammerpreises berechnet.

3. Die Umsatzsteuer sowie die Gegenstände, auf die sie anfällt, entsprechen der Gesetzgebung und der aktuellen Praxis der Finanzverwaltung zum Zeitpunkt der Auktion. Es können sich insoweit Änderungen ergeben, die an den Käufer weitergegeben werden müssen. Nehmen Käufer mit Wohnsitz außerhalb der EU das ersteigerte Kunstwerk selbst in Staaten außerhalb der EU mit, haben sie Sicherheit in Höhe der gesetzlichen Umsatzsteuer zu leisten. Diese wird erstattet, wenn der Käufer KARL & FABER innerhalb eines Monats nach Erhalt des Kunstwerks den deutschen zollamtlichen Ausfuhr- und Abnehmernachweis vorlegt. Im Ausland anfallende (Einfuhr-)Umsatzsteuer und Zölle trägt in Versteigerungsbedingungen

KARL & FABER Kunstauktionen GmbH

Amiraplatz 3 · 80333 München

T +49 89 22 18 65 · F +49 89 228 33 50

[emailprotected] · karlundfaber.de

jedem Fall der Käufer. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen ergehen vorbehaltlich der Nachprüfung.

4. Soweit der Käufer nach diesen Versteigerungsbedingungen oder dem Gesetz Erstattung von Kosten und/oder Zinsen schuldet, kann KARL & FABER diese zusätzlich zu den in § 3, Ziff. 1, 2 a, b, 3 genannten Beträgen liquidieren. Der Kaufpreis ist mit dem Zuschlag fällig. Zahlungsverzug tritt, auch bei abwesendem Käufer, zwei Wochen nach Zuschlag, frühestens jedoch eine Woche nach Rechnungsdatum ein. Ab Eintritt des Zahlungsverzugs des Käufers verzinst sich der Kaufpreis unbeschadet etwaiger weiterer Schadensersatzansprüche mit monatlich 1 % pro angefangenem Monat. Vier Wochen nach Eintritt des Zahlungsverzugs ist KARL & FABER berechtigt, dem Einlieferer Namen und Adresse des Käufers zu nennen.

5. Der Käufer kann gegenüber KARL & FABER nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.

6. Unbare Zahlungen werden erfüllungshalber angenommen. Bei Zahlung in ausländischer Währung geht ein etwaiger Kursverlust zu Lasten des Käufers. Alle Steuern, Kosten und Gebühren der unbaren Zahlung (inklusive der KARL & FABER belasteten Bankspesen) gehen zu Lasten des Käufers, soweit dies gesetzlich zulässig ist und das Verbot des § 270a BGB keine Anwendung findet. KARL & FABER ist nicht verpflichtet, das ersteigerte Kunstwerk vor vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge herauszugeben.

7. Rechnungsänderungswünsche (u.a. Adresse, Besteuerung) können nach der

Auktion nicht mehr angenommen werden.

8 KARL & FABER hat gem. gesetzlicher Verpflichtung das Recht, den Käufer um die Vorlage eines gültigen Personalausweises, Reisepasses, ähnlichen Personaldokumentes und ggf. weitergehende Informationen zur Feststellung des wirtschaftlich Berechtigten zu bitten, sowie davon Kopien für ihre Unterlagen zu erstellen und 30 Jahre lang aufzubewahren. Wirtschaftlich Berechtigter i.S.d. Geldwäscheschutzgesetztes (GwG) sind natürliche Personen, unter deren Kontrolle oder Einfluss das Unternehmen steht. Dazu zählen u.a. alle Personen, die unmittelbar oder mittelbar mehr als 25 % Kapitalanteile oder Stimmrechte an einem Unternehmen halten oder auf vergleichbare Art Kontrolle ausüben. Handelt es sich bei dem Bieter um eine sog. politisch exponierte Person, so muss der Bieter dies angeben. Politisch exponierte Personen i.S.d. GwG sind Personen, die ein hochrangiges öffentliches Amt auf internationaler, europäischer oder nationaler Ebene ausüben oder in den letzten 12 Monaten ausgeübt haben, sowie deren nahe Angehörige. Der Bieter verpflichtet sich zur Mitwirkung bei der Erfüllung dieser gesetzlichen Verpflichtung.

§ 4 ABHOLUNG UND TRANSPORT; GEFAHRÜBERGANG;

AUSFUHRGENEHMIGUNG

1. Der Käufer hat seine Erwerbung unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach vollständiger Bezahlung seiner Verbindlichkeiten abzuholen, danach gerät er auch ohne Mahnung in Verzug. Ab diesem Zeitpunkt, spätestens aber ab Übergabe des Kunstwerkes an den Käufer, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder zufälliger Verschlechterung des Kunstwerkes auf den Käufer über.

2. Unbeschadet der Regelungen in § 4 Ziff. 1 lagert und versichert KARL & FABER das Kunstwerk (in Höhe des Kaufpreises) während eines Zeitraumes von 1 Monat ab dem Tag der Auktion. Danach hat KARL & FABER das Recht, aber nicht die Pflicht, das Kunstwerk im Namen und auf Rechnung des Käufers bei einer Kunstspedition einzulagern und auf dessen Kosten versichern zu lassen. Wünscht der Käufer die Durchführung des Transportes des Kunstwerkes, hat er dies KARL & FABER schriftlich mitzuteilen. KARL & FABER organisiert den Transport zum Käufer sowie eine entsprechende Versicherung auf dessen Kosten und, soweit der Käufer als Unternehmer handelt, auf dessen Gefahr. KARL & FABER kann hierfür einen angemessenen Vorschuss verlangen.

3. Grundsätzlich ist der Käufer zur Einholung einer gem. der gesetzlichen Bestimmungen

ggf. erforderlichen Ausfuhrgenehmigung verpflichtet. Der Käufer kann KARL & FABER beauftragen, das zur Erteilung einer Ausfuhrgenehmigung erforderliche Verfahren zu übernehmen. Hierzu hat der Käufer KARL & FABER eine entsprechende Vollmacht zur Vorlage bei den Behörden zu erteilen. Dieser Service ist für den Käufer kostenpflichtig und wird ihm, ggf. zzgl. verauslagter Fremdkosten, separat in Rechnung gestellt. Wird eine Ausfuhrgenehmigung nicht erteilt, ist der Käufer nicht berechtigt, deshalb vom

Vertrag zurückzutreten.

§ 5 EIGENTUMSÜBERGANG, FOLGEN DES RÜCKTRITTS BEI ZAHLUNGSVERZUG;

RÜCKTRITTSRECHT BEI GELDWÄSCHEVERDACHT

1. Das Eigentum an dem zugeschlagenen Kunstwerk geht erst nach vollständiger

Zahlung aller KARL & FABER geschuldeter Beträge auf den Käufer über.

2. Ist der Käufer in Zahlungsverzug, kann KARL & FABER nach Setzen einer Nachfrist vom Vertrag zurücktreten; wird dieses Recht ausgeübt, erlöschen alle Rechte des Käufers am ersteigerten Kunstwerk. In einem solchen Fall ist KARL & FABER berechtigt, vom Käufer Schadensersatz in Höhe des entgangenen Entgelts (Abgeld und Aufgeld) sowie angefallener Kosten für Katalogabbildungen zu verlangen. Darüber hinaus haftet der Käufer für Transport-, Lager- und Versicherungskosten bis zur Rückgabe oder, nach Wahl von KARL & FABER, bis zur erneuten Versteigerung des Kunstwerkes. Wird das Kunstwerk in der nächsten oder übern.chsten Auktion versteigert, haftet der Käufer außerdem für jeglichen Mindererlös. Auf einen Mehrerlös hat er keinen Anspruch. KARL & FABER hat das Recht, den Käufer von weiteren Geboten in der Versteigerung auszuschließen.

3. Stellt sich beim Käufer im Rahmen der üblichen Prüfung ein Geldwäscheverdacht heraus, ist KARL & FABER zum Rücktritt berechtigt. Ein Recht des Käufers auf Durchführung des Kaufvertrages besteht dann nicht.

§ 6 VORBESICHTIGUNG, KATALOGANGABEN UND HAFTUNG DES VERSTEIGERERS

1. Sämtliche zur Versteigerung gelangenden Kunstwerke können im Rahmen der Vorbesichtigung geprüft und besichtigt werden. Sie sind durchgehend gebraucht und haben einen ihrem Alter und ihrer Provenienz entsprechenden Zustand, insbesondere Erhaltungszustand. In allen Fällen ist der tatsächliche Zustand des Kunstwerkes zum Zeitpunkt seines Zuschlages vereinbarte Beschaffenheit im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen. Weitergehende Ansprüche des Käufers sind ausgeschlossen, vgl. § 6 Ziff. 2. Rahmen, Passepartouts, Bildglas, Podeste und ähnliche Präsentationshilfen gehören nicht zum Kunstwerk und sind nicht Gegenstand des Kaufvertrages, sofern sie nicht Teil des Kunstwerks sind. Der Käufer hat auf sie keinen Anspruch, sie werden aber vorbehaltlich anderweitiger Anweisung (außer Bildglas beim Versand) mitgeliefert.

2. Alle Angaben im Katalog oder in einer entsprechenden Internet-Präsentation beinhalten lediglich Meinungsäußerungen, die nach bestem Wissen und Gewissen gemacht werden. Diese Angaben begründen weder eine Garantie im Sinne des §443 BGB noch eine Beschaffenheitsvereinbarung. Das Gleiche gilt für Katalogabbildungen sowie virtuelle Hängungen der Werke; sie dienen dem Zweck, dem Interessenten eine ungefähre Vorstellung vom Kunstwerk zu verschaffen. KARL & FABER behält sich vor, Katalogangaben über die zu versteigernden Kunstwerke vor der Auktion zu berichtigen. Diese Berichtigung kann durch schriftlichen Aushang am Ort der Versteigerung (sog. Errata- und Addenda-

Liste), durch eine Aktualisierung des Onlinekataloges (nicht des Kataloges im pdf-Format) auf der Website von KARL & FABER oder mündlich durch den Auktionator unmittelbar vor der Versteigerung des Kunstwerkes erfolgen. In einem solchen Fall treten die berichtigten Angaben an die Stelle der Katalogbeschreibung. Mit diesen Maßgaben sind alle Ansprüche gegen KARL & FABER, insbesondere Schadensersatzansprüche wegen Rechts- und Sachmängeln sowie aus sonstigen Gründen (Verlust / Beschädigung) ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit solche Ansprüche auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln

von KARL & FABER (einschließlich ihrer Erfüllungsgehilfen) beruhen, ihre Ursache in der Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten haben oder Schäden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen.

3. KARL & FABER verpflichtet sich jedoch, auf rechtzeitiges (siehe § 6 Ziff. 4) Verlangen des Käufers Ansprüche aus dem Innenverhältnis mit dem Einlieferer diesem gegenüber – ggf. auch gerichtlich – geltend zu machen, wenn der Käufer nachgewiesen hat, dass Katalogangaben über die Urheberschaft und die Technik des ersteigerten Kunstwerkes unrichtig sind und auch nicht mit der Meinung eines allgemein anerkannten Experten (bzw. des Erstellers des Werkverzeichnisses, der Erklärung des Künstlers selbst oder der Stiftung des Künstlers) zum Tag der Auktion übereinstimmten. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme des Kommittenten erstattet KARL & FABER dem Käufer den Kaufpreis, wenn keine Ansprüche Dritter an dem Kunstwerk bestehen und das Kunstwerk am Sitz von KARL & FABER in unverändertem Zustand zurückgegeben wird.

4. Etwaige Ansprüche gegenüber KARL & FABER verjähren ein Jahr nach Übergabe des Kunstwerkes an den Käufer. Dies gilt nicht für die in § 6 Ziff. 2 letzter Satz geregelten Ansprüche; sie verjähren innerhalb der gesetzlichen Fristen.

§ 7 NACHVERKAUF

Diese Versteigerungsbedingungen gelten für den freihändigen Verkauf nach Beendigung der Auktion (sog. Nachverkauf) entsprechend. KARL & FABER kann für derartige Veräußerungen insbesondere die in § 3 geregelten Entgelte und Umlagen erheben. Auf den Nachverkauf, der Bestandteil der Auktion ist, finden die Bestimmungen über Verkäufe im Fernabsatz gemäß §§ 312 b) ff. keine Anwendung.

§ 8 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) findet keine Anwendung. Erfüllungsort und Gerichtsstand, soweit dieser zulässig vereinbart werden kann, ist München. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Versteigerungsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Diese Versteigerungsbedingungen regeln sämtliche Beziehungen zwischen dem Käufer und KARL & FABER. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers haben keine Geltung. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen dieser Versteigerungsbedingungen bedürfen der Schriftform, das gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses. Soweit die Versteigerungsbedingungen in mehreren Sprachen vorliegen, ist stets die deutsche Fassung maßgebend.

Stand: Oktober 2022

FAQs

What is one of Rembrandt van Rijn's most famous etchings _____________________? ›

Rembrandt's most important etching, The Three Crosses (1653) portrays Jesus Christ on the cross, flanked by the two thieves who were crucified with him.

What is Rembrandt van Rijn remembered for? ›

A prolific painter, draftsman, and etcher, Rembrandt van Rijn is usually regarded as the greatest artist of Holland's “Golden Age.” He worked first in his native Leiden and, from 1632 onward, in Amsterdam, where he had studied briefly (ca. 1624) with the influential history painter Pieter Lastman.

What is the meaning of Rembrandt self portrait? ›

Rembrandt's self-portraits were an exercise in self-examination. Rembrandt was seeking to know himself as he really was, flaws and all, and to analyze his own character and emotions, and he did so by painting himself in a variety of ways. Rembrandt was merely practicing artistic technique.

How many self-portraits did Rembrandt paint 🤔? ›

Today nearly 80 self-portraits—paintings, drawings, and prints—are attributed to him. By age 21, the artist had established his own studio and had taken on the first of many students.

How much is an etching of Rembrandt worth? ›

Your Rembrandt print does not need to have a signature, monogram or other mark to be valuable either. Rembrandt's prints–originals and restrikes– have sold in the range from $5,000 to $150,000.

What is the most valuable Rembrandt? ›

The Standard-Bearer by Rembrandt

The painting was finally sold to the Netherlands for €175 million (around $198 million) in 2022 and has since been on special display at museums throughout the country.

What did Rembrandt Harmenszoon van Rijn enjoy painting the most? ›

His themes were mostly religious and allegorical, but during his early years in Amsterdam, between 1632 and 1636, Rembrandt began to paint dramatic biblical and mythological scenes in high contrast and of large format, such as, The Abduction of Europa, from 1632. He also began accepting portrait commissions.

What were two major works of Rembrandt Harmenszoon van Rijn? ›

Rembrandt
Notable workSelf-portraits The Anatomy Lesson of Dr. Nicolaes Tulp (1632) Belshazzar's Feast (1635) The Night Watch (1642) Bathsheba at Her Bath (1654) Syndics of the Drapers' Guild (1662) The Hundred Guilder Print (etching, c. 1647–1649)
MovementDutch Golden Age Baroque
Signature
8 more rows

Why is Rembrandt showing himself with two circles on the wall? ›

There are many theories surrounding the meaning of the circles. One is that they are mystical symbols representing the perfection of God, while another suggests they are symbols of theory and practice, with Rembrandt himself as the link between thought and execution.

What is the symbolism in self-portraits? ›

For example, self-portraits may show or symbolize deep religious feelings, contemplation on something important or thinking about a special problem of the self-depicted artist.

What is the value of Rembrandt paintings? ›

Italian news agency ANSA estimates the work's potential value is somewhere between $83.5 million and $239 million. Copyright 2023 Nexstar Media Inc.

What was Rembrandt portrait style? ›

Supreme Portrait Painter

Regarded by art critics as one of Europe's greatest Old Masters, and the most important of all Dutch Realist artists, Rembrandt Harmenszoon van Rijn was the supreme portraitist, and a wonderful exponent of Dutch Realism as influenced by the wider strains of Baroque painting.

Did Rembrandt ever create a self-portrait? ›

Rembrandt was a dedicated self-portraitist all his life, and roughly forty self-portraits by him survive today.

How can you tell if a Rembrandt etching is real? ›

An authentic etching does not have any dots in the image. After the edition is printed by the master printer, it is given back to the artist to hand-sign each one. Prints or other fakes have copies of the signature.

How can you tell if an etching is valuable? ›

If you're really serious about knowing if a certain etching is valuable, find an art appraiser at a gallery, museum, or auction house (or just google “art appraiser near me“). A certified art appraiser is trained to determine the authenticity and value of art, including etchings.

Is etching cheaper than engraving? ›

Laser etching is a cheaper process than laser engraving because it consumes less power and marks parts faster than laser engraving.

How many Rembrandt etchings are there? ›

Rembrandt created some 300 etchings and drypoints from about 1626 to 1665. His career as a printmaker ran parallel to his career as a painter—he rarely treated the same themes in both media and only occasionally did he reproduce his paintings in prints.

Who has the stolen Rembrandt? ›

The Thieves Might Have Been Local Mobsters

One theory that has been widely circulated is that the thieves who stole these paintings were local mobsters. If so, there's a chance they might have taken the artworks to be sold on in the black market.

Is a Rembrandt painting a store of value? ›

A Rembrandt painting is a store of value only. Money is useful because it acts as a unit of account.

Why was Rembrandt controversial? ›

The painting was controversial not because of its subject, but because of the way Rembrandt depicted the group's members. Rather than giving each of them equal prominence, he created the painter's equivalent of a snapshot: a group of militiamen who have just moved into action and are about to march off.

What was the tragedy of Rembrandt? ›

Happy times ended in 1635, when a series of tragic events changed the life of Rembrandt: three of his newborn children died (only his fourth son, Titus, became an adult) and Saskia died at the early age of 30 of tuberculosis, in 1642. That year marked the beginning of Rembrandt's personal and professional decline.

Why is Rembrandt important today? ›

Why is Rembrandt important? Dutch painter and printmaker Rembrandt van Rijn (1606–69) is considered one of the greatest storytellers in art, unusually gifted in rendering people in various moods and guises.

Was Rembrandt Left Handed? ›

Answer and Explanation: Though Rembrandt is sometimes claimed as a left-handed artist, sufficient evidence exists to suggest that, in fact, he painted with his right hand.

Did Rembrandt paint himself in the Three Crosses? ›

As he was famous for, Rembrandt had painted himself into “The Raising of the Cross.” By placing himself at the base of the cross and the middle of the painting, Rembrandt was obviously saying something very clearly: “I was there too. I am as responsible as anyone for Jesus going to the cross.”

Did Rembrandt inspire Van Gogh? ›

Description. Vincent van Gogh was inspired by Rembrandt his whole life long, both spiritually and artistically. Paintings like The Jewish bride and The supper at Emmaus made a profound impression on him.

Why did Rembrandt paint himself in the storm on the sea of Galilee? ›

It has been theorized that Rembrandt's point in this is to put himself in the event through his imagination to inspire faith in the Biblical text, affirming its occurrence.

What is often considered Rembrandt's most famous and most controversial painting? ›

The Night Watch. Without a doubt the most famous of all Rembrandt's paintings, The Night Watch is a group portrait of the militia company of Captain Frans Banning Cocq and Lieutenant Willem van Ruytenburgh (in the center). Painted in 1642, The Night Watch isn't a night scene as long believed.

What was one of Rembrandt's greatest achievements? ›

His work came to dominate what we now know as the Dutch Golden Age spanning the 17th century in the Netherlands. Rembrandt's most famous artistic achievements include portraits of his contemporaries, biblical scenes, self-portraits, and illustrations, and he is recognized as one of the greatest etchers of all time.

Which is one of the famous artworks of Rembrandt? ›

Widely considered to be Rembrandt's most famous work, The Night Watch was completed at the height of the Dutch Golden Age. The piece is famous for a variety of reasons but primarily due to its enormous 11ft by 14ft size.

What was one of Rembrandt's famous paintings? ›

The Night Watch belongs to the collection of the Amsterdam Museum but is displayed in the Rijksmuseum as the most famous painting in its collection. Featured image: Rembrandt van Rijn – The Night Watch, 1642. Oil on canvas, 363 cm × 437 cm (142.9 in × 172.0 in).

What is Rembrandt's largest and most famous painting? ›

Rembrandt's largest and most famous painting was made for one of the three headquarters of Amsterdam's civic guard.

Was Rembrandt known for etchings and engravings? ›

It is a surprise to most that Rembrandt's international fame was first made by his etchings and engravings, not his paintings. During just four decades in the 1600s, Rembrandt pushed the possibilities of printmaking to extraordinary new heights.

What is Rembrandt's most famous painting and where is it now? ›

The Night Watch. The Night Watch is a painting produced by Rembrandt van Rijn in 1642. It is believed that the Night Watch is one of the most famous Dutch Golden Age paintings. The location of this painting is Amsterdam Museum on permanent loan to the Rijksmuseum, Amsterdam.

Which painting technique is Rembrandt known for? ›

Rembrandt van Rijn revolutionized painting with a 3D effect using his impasto technique, where thick paint makes a masterpiece protrude from the surface. Scientists have now found out how he did it.

Did Van Gogh like Rembrandt? ›

Van Gogh was highly impressed by the colors of Rembrandt's paintings like 'The Nightwatch' and 'The Anatomy Lesson of Dr. Nicolaes Tulp'. And looking closely at Van Gogh's paintings, you can often see many shades of blue in his skies. Perhaps he remembered Rembrandt's work in the Rijksmuseum.

What is the name of one of Da Vinci's most famous paintings? ›

Mona Lisa (c.

The world's most famous artwork, the Mona Lisa draws thousands of visitors to the Louvre Museum each day, many of whom are compelled by the sitter's mysterious gaze and enigmatic smile.

How many Rembrandt's have been stolen? ›

Amore and Mashberg have explored all the known thefts of Rembrandt paintings, drawings, and etchings during the last century. The total number of thefts is 81, although the authors point out that the list is incomplete because thefts are not always made public.

What is the most viewed painting of all time? ›

Unsurprisingly, the most visited painting in the world is also the most famous portrait ever painted – the Mona Lisa. Created by Leonardo da Vinci at the start of the 16th century, it's valued at well over $660 million.

Are there any Rembrandts in the US? ›

Rembrandt in America not only investigates collecting Rembrandts in America but also in Cleveland. The museum owns four paintings associated with Rembrandt, two acquired in the early 20th century by the Cleveland collectors John L. Severance and Elisabeth Severance Prentiss.

What is the most famous painting in the universe? ›

1. Mona Lisa by Leonardo da Vinci (1503-1505) Probably the most famous painting in the world is Leonardo da Vinci's La Gioconda, better known as Mona Lisa.

What famous Rembrandt was stolen? ›

One of his best-known paintings is Christ in the Storm on the Sea of Galilee, 1633, painted when he was just 29 years old. In 1990 Rembrandt's painting was stolen along with 12 others from the Isabella Stewart Gardner Museum in Boston, and it was never found again. It was one of the largest heists in US history.

How can you tell if Rembrandt etching is real? ›

An authentic etching does not have any dots in the image. After the edition is printed by the master printer, it is given back to the artist to hand-sign each one. Prints or other fakes have copies of the signature.

Why are Rembrandt's etchings so important? ›

The combination of the various states of Rembrandt's prints, along with his distinctive printing techniques, created a sense of uniqueness in a method known for its mass production qualities. This, in turn, helped increase the popularity and collectability of Rembrandt's etchings.

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Frankie Dare

Last Updated: 04/24/2023

Views: 5992

Rating: 4.2 / 5 (53 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Frankie Dare

Birthday: 2000-01-27

Address: Suite 313 45115 Caridad Freeway, Port Barabaraville, MS 66713

Phone: +3769542039359

Job: Sales Manager

Hobby: Baton twirling, Stand-up comedy, Leather crafting, Rugby, tabletop games, Jigsaw puzzles, Air sports

Introduction: My name is Frankie Dare, I am a funny, beautiful, proud, fair, pleasant, cheerful, enthusiastic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.